Graham Jarvis – die größten Erfolge seiner Karriere

Der britische Hard Enduro Rider Graham Jarvis dominiert momentan das Fahrerfeld. Er erarbeitet sich mit seinem unglaublichen Willen bei bedeutenden Enduro Events wie Red Bull Romaniacs, Hell’s Gate und Roof of Africa einen Sieg nach dem anderen. Einen kleinen Ausuzug seiner Erfolgsmomente findet ihr hier:

Red Bull Romaniacs 2008

Bei seiner momentanen Form ist es fast nicht zu glauben, dass er sechs Jahre auf einen Sieg bei der Red Bull Romaniacs warten musste. Es war sein erster großer Sieg bei einem bedeutenden Hard Enduro Event. Dann musste er sich wieder ein paar Jahre gedulden bis er dann 2011 den Titel erneut holte und seitdem fast unschlagbar scheint.

Jarvis Romaniacs 2008 - Predrag Vuckovic / Red Bull Content Pool

Hell’s Gate 2011

2010 musste sich Jarvis noch knapp Dougie Lampkin geschlagen geben, doch 2011 war es dann soweit Sieger beim Hell’s Gate. Seit diesem Sieg gewann er in den Folgejahren alle weiteren Rennen und beherrschte das Starterfeld mit großer Dominanz.

Jarvis Hells Gate 2011 / Content Pool Red Bull

Red Bull Romaniacs 2013

Bei der Titelverteidung der Red Bull Romaniacs 2013 hat er sich einem unglaublichen Vorsprung von 30 Minuten durchgesetzt und konnte ich sich über seinen vierten Titel freuen.

Graham Jarvis Red Bull Romaniacs 2013 - Mihai Stetcu / Red Bull Content

Red Bull Hare Scramble 2013

Er wurde schon 3 vom Erzberg herausgefordert, dabei hat er immer den kürzeren gezogen, bis er dann beim vierten Anlauf 2013 den Berg aus Eisen besiegte. Es war laut Jarvis einer seiner schönsten Erfolge.

Graham Jarvis Red Bull Hare Scramble - Mats Grimsäth / Red Bull Content Pool

Enduro Ukupacha 2013

Das in Europa kaum bekannte Enduro Event in Ukupacha (Ecuador) hat zwei glückliche Gewinner hervorgebracht. Viele starke Fahrer mussten dem hohen Schwierigkeitsgrad Tribut zollen. Da die Sitaution einen Alleingang unmöglich machte, vereinte er sich mit seinem Teamkollegen Alfredo Gomez, die es dann mit gemeinsamen Kräften zusammen das Ziel erreichten und als Sieger gefeiert wurden.

graham jarvis ukupacha 2013 - © Robert Lynn

Roof of Africa 2013

Schon am zweiten Tag sah alles danach aus, als ob er sich Chris Birch geschlagen geben muss. Doch am Finaltag, der von heftigen Regen begleitet wurde und schon verloren schien, gelingt es Graham Jarvis an Birch vorbei zu ziehen und unglaubliche 60 Minuten herauszufahren.

Graham Jarvis Roof of Africa 2013 - Red Bull Content Pool

Bildquellen: © Red Bull Content Pool & © Robert Lynn

Graham Jarvis – die größten Erfolge seiner Karriere
5 (100%) 1 vote

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar