Kymco MXU 500 4 x 4 – 4U2Drive!

Wo für die meisten Fahrzeuge der Weg zu Ende ist, läuft ein MXU 500 erst richtig zur Hochform auf. Denn die ATVs von KYMCO kennen nahezu keine Grenzen. Die erfolgreiche MXU 500 Baureihe steht für extrem geländegängige Fahrzeuge, die in Sachen Qualität und Ausrüstung keine Wünsche offen lassen.

Ab sofort wird der große Dauerbrenner von KYMCO – das MXU 500 4×4 IRS – auch in einer serienmäßigen LoF- / Zugmaschinenversion angeboten. Bekanntermaßen hat eine solche Zulassung den Vorteil, dass das ATV legal mit offener Leistung im Straßenverkehr bewegt werden darf, denn übliche VKP–Fahrzeuge unterliegen ja der 15 KW Schranke. Die 500er KYMCO bringt es so auf stattliche 24 KW / 34 PS.

KYMCO hatte sich bereit erklärt, diese Sonderversion speziell für Deutschland vom Band laufen zu lassen. Die Taiwanesen haben dafür in Zusammenarbeit mit Importeur MSA einige Komponenten neu konstruiert: Kabelbaum, Nebelschlussleuchte, geprüfte Anhängerkupplung, eine andere Feststellbremse, ein geänderter Nummernschildhalter und Radabdeckungen vorne und hinten sind die Hauptunterschiede zur den bekannten VKP Versionen.

Bildquelle: kymco.de

Artikel bewerten

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar