Ken Roczen – Motocross

Sein Motto lautet: „Warum Zweiter werden?“ Seine Ergebnisse sagen: genau so ist es! Mit zweieinhalb Jahren saß Ken Roczen das erste Mal auf einem Crossmotorrad. Mit  drei Jahren fuhr er seine ersten Rennen. Er ist Gewinner der DJFM Outdoormeisterschaften 2000 und 2001, Gewinner des ADAC MX Junior-Cups 2006, Vizeweltmeister bei der Junioren-WM 2006, Weltmeister Junioren-WM 2007.

Seit 2009 fährt Ken Roczen in der 250 ccm der MX-2-Weltmeisterschaft mit. Da er erst im April das Mindestalter von 15 Jahren erreichte, durfte er die ersten vier Rennen nicht mitfahren. Er gewann aber den „Großen Preis von Deutschland“ und wurde schließlich Fünfter in der Weltmeisterschaft.

2009 gewann “Kenny“, wie er von seinen Freunden genannt wird, beim Supercross in der Westfalenhalle in Dortmund und wurde verdient “Prinz von Dortmund” in der SX 2 Klasse. 2010 sicherte sich Roczen mit zehn Rennsiegen Platz zwei in der MX2-WM-Gesamtwertung.

Man darf gespannt sein, was Kenny in Zukunft noch an Siegen nach Hause fahren wird…

Artikel bewerten

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar