Honda Fireblade – legendär und unerreichbar

Ob langsame oder schnelle Kurven: Hondas neue Feuerklinge überzeugt mit Lenkpräzision, bestem Handling und bestem Geradeauslauf. Die Fireblade weist dabei alle Merkmale klassischer Hochleistungssportler auf und begeistert in jeder Beziehung – vor allem durch ihr durchdachtes Sicherheitskonzept.

Auf den ersten Blick wirkt sie tatsächlich nicht ganz so messerscharf und erscheint alles andere als aggressiv. Die zurückhaltende Verkleidung und die kompakten Dimensionen und das Design der Blinker erinnern dabei fast an einen sportlich-eleganten Tourer mit Kartoffelnase.

Aber – und zwar ein großes ABER: Das elektronisch kontrollierte Combined ABS, das Honda speziell für den Einsatz in den Supersportlern Fireblade und CBR600RR entwickelt hat, verschafft dem Biker deutlich mehr Sicherheit in schwierigen oder unerwarteten Situationen. Dieses optional erhältliche Antiblockiersystem, das eine revolutionäre „Brake-by-Wire”-Technologie anwendet, hebt den sportlich-dynamischen Genuss auf einen bislang nicht für möglich gehaltenenen Grenzbereich. In der Praxis überzeugt diese Technologie auf ganzer Linie, weil es einen schnelleren Fahrstil nicht beeinträchtigt und die Kontrolle durch den Fahrer jederzeit hilfreich unterstützt.

Honda präsentiert damit das weltweit erste Antiblockier-Bremssystem, das speziell für den Einsatz in Supersport-Motorrädern konzipiert wurde. Das Combined ABS wurde als Supersport Version bereits in der IDM-Saison 09 erfolgreich getestet. Mit der Fireblade kommt es jetzt auf die Straße – am besten testen und genießen!

Bildquelle: honda.de

Artikel bewerten

Schreibe den ersten Kommentar

    Schreibe einen Kommentar